Photovoltaikanlage mit Speicher: Welche Batterie ist die Beste?

30 August 2020

Posted in Nachrichten

Ganz gleich, ob Sie nach einer Möglichkeit suchen, das Licht eingeschaltet zu lassen, wenn das Stromnetz ausfällt, oder ob Sie dazu beitragen möchten, die Nachfragelasten auszugleichen, die kontinuierlichen Fortschritte Inder Solarspeicherindustrie machen die Batterie billiger und effizienter. Eine Photovoltaikanlage mit Speicher ist zwar immer noch eine teure Option für die Energiespeicherung zu Hause, sie wird jedoch mit einer kostenlosen Energiequelle betrieben und ist im Vergleich zu einem Benzingenerator umweltfreundlicher. Wenn Sie sich also fragen, welche Photovoltaikanlage mit Speicher am besten für die Solarspeicherung geeignet sind, gibt es nicht die eine Lösung für alle. Denn hier kommt es auf die jeweilige persönliche Situation an. Hierbei ist es besonders wichtig, dass Sie ihre Ziele und ihr Budget im Auge behalten. Denn das macht das Ganze viel einfacher von der Planung und erleichtert Ihnen die Entscheidung.

Verschiede Photovoltaikanlage mit Speicher

Da es nicht den einzigen und richtigen Speicher für alle gibt, kann man hier auf ein paar Batterien eingehen, um mehr Informationen zu erfahren. Es gibt zum Beispiel verschieden Batterietypen, Zu diese verschiedenen Batterietypen zählen zum Beispiel Batterien mit Blei-Säure oder Batterien mit Salzwasser. Es gibt jeweils zu jedem Batterie Typ Nachteile und Vorteil. Klar wie soll es auch anders sein? Denn jeder Münze hat doch zwei Seiten, oder nicht? Die Erläuterung von Vor und Nachteilen, wird es Ihnen vielleicht erleichtern eine passende und für Sie richtige Entscheidung zu treffen. Damit Sie guten Gewissens nach Hause fahren können und mit ihrem Kauf keinerlei Zweifel verbinden. Mit ein paar mehr Informationen bin ich mir sicher, dass jeder die beste Photovoltaikanlage mit Speicher findet und somit den besten Batterietyp für das eigene Solarsystem bestimmt hat. Es jedoch auch wichtig einen Blick auf die Grundlagen der Solarbatterie zu werfen. Dort gibt es ein paar allgemeine Begriffe, die man durchgehen kann. Diese sind:

  • Kapazität
  • Leistung
  • Entladetiefe

Zur Kapazität soll gesagt sein, dass diese angibt wie viel Elektrizität die Photovoltaikanlage mit Speicher speichern kann. Die wird unteranderem auch in KwH gemessen und angegeben. Und je größer die Kapazität der Photovoltaikanlage mit Speicher, desto mehr Energie kann gespeichert werden. Eine Hochleistungsbatterie kann somit Geräte versagen, die einen hohen Stromverbrauch haben. Das könnte zum Beispiel ein E-Auto sein. Hierfür wird eine Menge Energie benötigt. Die Entladetiefe, ist der Prozentsatz an Energie, der von Ihnen verbraucht wird. Wenn Sie zum Beispiel sehr viel Ihrer Energie verbrauchen, dann liegt ihre Entladetiefe um die 70-90%. Allerdings wird nicht empfohlen, dass man die komplette Leistung, sprich 100% der Batterie Leistung verwendet.

Lebensdauer einer Batterie

Sie haben wahrscheinlich gemerkt, dass bei ihrem Smartphone oder ihrem Laptop die Batterie Kapazität langsam nachlässt, je älter das Gerät ist, richtig? Das liegt daran, dass jedes Mal wenn das Gerät geladen wird, die Fähigkeit des Akkus abnimmt. Allerdings haben die meisten Photovoltaikanlagen mit Speicher eine Garantie, die für einen bestimmten Zeitraum gilt. Hier sollte man unbedingt beim Kauf darauf achten, dass der Hersteller diese Garantie anbietet. Denn viele Anbieter variieren in ihrem Angebot. Manche Hersteller versprechen eine Garantie von 30 Jahren, andere nur von 10. Am besten schauen Sie hier bei egigo.devorbei. Der egigo Angebotsvergleich, schlägt Ihnen in weniger als ein paar Minuten ein übersichtliches Angebot von mehreren Fachbetrieben aus Ihrer Region vor.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn